DE | EN
Drucken (Miniaturbild)

Weiterführende Links

USC Shoah Foundation. The Institute for Visual History and Education

Übersicht aller Institutionen mit Zugriff auf Interviews der USC Shoah Foundation

Weitere an der Freien Universität zugängliche Oral-History-Sammlungen

  • Online-Archiv „Zwangsarbeit 1939–1945"
    Sammlung von 590 Interviews mit ehemaligen Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeitern aus 26 Ländern (398 Audio- und 192 Video-Interviews). Die Aufnahmen sind auf einer Online-Plattform für Bildung und Wissenschaft verfügbar.
  • Refugee Voices
    Interview-Archiv der Association of Jewish Refugees umfasst 150 Video-Interviews mit nach England immigrierten jüdischen Überlebenden.

Auswahl anderer Oral-History-Sammlungen

  • International Database of Oral History Testimonies
    Datenbank des United States Holocaust Memorial Museum in Washington mit Informationen zu 125 Oral History Sammlungen überall auf der Welt
  • Voices of the Holocaust – Die David Boder-Berichte
    Sammlung von 120 im Jahre 1946 von dem Psychologen David Boder durchgeführten Audio-Interviews mit vorwiegend jüdischen Displaced Persons in Europa
    (im Internet frei verfügbar)
  • Fortunoff Video Archive for Holocaust Testimonies
    Anfang der 1980er Jahre entstandenes, noch nicht abgeschlossenes Archiv mit mehr als 4.300 Video-interviews mit Überlebenden des Holocaust. Ein Projekt der Yale University
  • Werkstatt der Erinnerung
    Oral History Sammlung der Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg (FZH)
    mit ca. 1.000 z.T. verschriftlichten Interviews mit unterschiedlichen Verfolgten des NS-Regimes.
  • Sprechen trotz allem

    Seit 2009 von der "Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas" aufgebautes Online-Videoarchiv mit ca. 70 Interviews mit Überlebenden der NS-Verfolgung. Zusätzlich sind im Videoarchiv im Ort der Information fast 200 Interviews (größtenteils aus dem Fortunoff Video Archive for Holocaust Testimonies) recherchierbar.

  • Die Frauen von Ravensbrück - Das Videoarchiv
    Online-Datenbank mit ca 50 Interviews aus der Sammlung lebensgeschichtlicher Videointerviews mit Frauen aus den KZ Moringen, Lichtenburg und Ravensbrück, die Loretta Walz seit 1980 aufgezeichnet hat. (nach Anmeldung im Internet verfügbar)

  • Mauthausen Survivors Documentation Project
    Von österreichischen Wissenschafter/innen geleitetes und koordiniertes Zeitzeug/innenprojekt mit 800 Audio- und 80 Videointerviews mit Überlebenden des Konzentrationslagers Mauthausen. Auf der Website der Gedenkstätte Mauthausen sind 20 dieser Interviews als halbstündige Video-Filme online zugänglich.

Digitale Dokumentensammlungen

Portale und Linklisten